• Gesund leben

Sport im Urlaub? So bleibst du fit!

Urlaubsreif? Du möchtest endlich mal wieder so richtig relaxen und deine Batterien aufladen? Sport im Urlaub – für viele passt die Kombi nicht zusammen. Aber ist es gut für unseren Körper, komplett aufs Training zu verzichten? Wir verraten dir, wie du auch auf Reisen fit bleibst.

Warum Trainieren im Urlaub?

Es ist erwiesen, dass sich Sport nicht nur positiv auf unseren Körper, sondern auch auf unser seelisches Wohlbefinden auswirkt. Die Angst vor dem ersten Training verursacht allerdings bei vielen Menschen Stress. Denn wer falsch trainiert, ist auch anfälliger für Verletzungen!

Endlich Ferien … Zeit für einen Tapetenwechsel. Kein Büro, kein Haushalt, keine sozialen Verpflichtungen. Laut aktuellen Studien brauchen wir mindestens 8 Urlaubstage am Stück, um uns (geistig) zu erholen. Der Alltagsstress lässt nach, du kommst zur Ruhe und lässt die Seele baumeln. Solange du deine Arbeit zu Hause lässt, wirkt sich so eine Auszeit positiv aufs Gehirn aus. Aber 2 Wochen kein Training? Was macht das mit unserem Körper?

Hier verhält es sich etwas anders. Die bittere Wahrheit ist: Urlaub verhindert Trainingsfortschritte. Wusstest du, dass du in nur 3 Wochen ohne Sport bis zu 12 % deiner Muskelmasse verlierst? Schade um die Zeit und Energie, die du bisher in deinen Körper gesteckt hast. Also doch Training im Urlaub? Hier kommen ein paar Tipps, wie du auch auf Reisen fit bleibst und danach nicht wieder bei 0 anfangen musst:

1. Sport im Urlaub: Nicht zu viel herumsitzen

Den ganzen Tag in der Sonne liegen? So schön die Vorstellung auch ist: Versuche trotzdem öfter aufzustehen, ein paar Schritte zu gehen oder vielleicht einen kleinen Walk einzulegen. Regelmäßige Bewegung ist gut für das Herz-Kreislauf-System, verbessert deine allgemeine Fitness und hilft beim Abnehmen – außerdem lässt sich bei einem Spaziergang auch prima entspannen! So klappt das Trainieren im Urlaub ohne Geräte.

Tipp: Wenn du am Strand entlang spazierst, gehe am besten durchs Wasser. Das wirkt kühlend und der Wasser-Widerstand fordert deine Muskeln stärker heraus.

2. Sport im Urlaub: Mindestens ½ Stunde Aktivität pro Tag

Klar darfst du im Urlaub auch mal richtig faul sein. Nimm dir trotzdem vor, mindestens eine halbe Stunde pro Tag irgendwas Aktives zu machen. Vielleicht morgens eine Runde schwimmen, mittags am Strand Beach-Volleyball spielen oder abends im Hotel-Club zu heißen Salsa-Rhythmen abtanzen? Es gibt viele Möglichkeiten – dein Körper wird es dir danken.

3. Sport im Urlaub: Zeit für neue Trainingseinheiten

Trainieren auf Reisen kann auch super kreativ sein. Suche dir etwas aus, was du daheim nicht machen kannst und/oder schon lange ausprobieren wolltest: Zum Beispiel eine Kajak-Route entlang der Küste oder eine Runde Golf auf grünen Hügeln mit spektakulärem Panorama-Blick – so geht Sport im Urlaub! Solange dein Körper in Bewegung bleibt, ist es egal, was du machst.

4. Sport im Urlaub: Fitness-Angebote vor Ort nutzen

Falls du zu den Leuten gehörst, die selbst im Urlaub nicht aufs Fitnessstudio verzichten möchten, solltest du einfach nur besser planen. Achte bei der Buchung darauf, dass dein Hotel Fitness-Räume anbietet oder erkundige dich nach Sport-Centern vor Ort, bei denen du eine vorübergehende Mitgliedschaft abschließen kannst. Wir sind dir auch nicht böse, wenn du dein Training im Urlaub woanders machst – solange du danach wieder zu uns zurückkommst.

Mit The Gym Society Trainieren im Urlaub

Wusstest du, dass du als Mitglied bei The Gym Society eine Art „Urlaubspaket“ bekommst? Unsere Lifestyle Coaches stellen mit dir individuelle Übungen zusammen, die du auch in den Ferien oder an jedem Ort der Welt durchführen kannst. Wir planen auch vor und nach deiner Auszeit einen umfassenden Body Check, damit wir deine Fortschritte nicht aus den Augen verlieren. Sport im Urlaub? Mit The Gym Society kein Problem mehr.

Melde dich für ein kostenloses Probetraining an!

Teilen

Autor

Kelly Hubner

Hinterlege deine Daten um unverbindlich mehr über The Gym Society zu erfahren.

Jetzt anmelden